Startseite
Neues
Die Gattungen
Gesuche
Reiseberichte und Bilder
Bilder meiner Pflanzen
Karnivoren in der Natur
Naturfotografie
Gartenbilder
Literatur
Links
Kontakt
Sitemap
Impressum und Datenschutz
© Christian Dietz
2003-2021

Tag 4: Von Burn's Beach nach Kondinin

14.09.2011


typische Straße in Westaustralien
An diesem Tag wollten wir gerne bis zum Wave Rock in die Nähe von Hyden fahren. Insgesamt entspricht das einer Strecke von etwa 370 Kilometern. Auf dem Weg dorthin wollten wir gerne nach Byblis gigantea suchen, die in dieser Gegend vorkommen soll.

Den ersten Stopp machten wir wieder an einem der zahlreichen Weingüter und einer Obstplantage. Bernd schaute sich die Plantagen an, während wir anderen etwas frühstückten.

Der Weg führte eigentlich immer geradeaus bis nach Hyden. An einer Stelle machten wir aber aus Interesse einen Abbieger und bogen in eine ungeteerte Straße ein. Wir fuhren also diese Straße entlang und suchten aus dem Auto heraus nach möglichen Standorten, wurden aber nicht wirklich fündig. Daher setzten wir zur Rückfahrt an. Während ich das Auto wendete sah Nicole einige Orchideen am Straßenrand stehen. Daher stiegen wir doch noch aus und schauten uns etwas um.

Bei dieser Orchidee handelte es sich um einen weiteren Vertreter der Gattung Caladenia, die genaue Art konnten wir leider nicht bestimmen. Im angrenzenden Wald konnten wir dann schließlich auch noch einige Karnivoren entdecken.

Caladenia sp.
Wir fanden eine Drosera, die uns aufgrund ihres Wuchses zuerst an Drosera zigzagia erinnerte. Es handelte sich dabei allerdings um juvenile Drosera pallida.

Als nächstes fiel uns eine Stylidium auf. Stylidium schoenoides ist einer der größten Vertreter dieser Gattung. Bei dieser Pflanze kann man den Schlag des Stempels sogar recht deutlich am Finger merken. Wir fragten uns, welches Insekt das wohl aushält. Blüten dieser Art waren hin und wieder im Wald zu finden.

Im Wald fanden wir dann schließlich auch noch Drosera rosulata, eine rosettenbildende Drosera. Die Pflanzen bildeten teilweise kleine Gruppen. Das Substrat war recht lehmig und sandig, die Blätter waren teilweise mit Sand bedeckt.

Als nächstes fanden wir noch Drosera platystigma, eine kleine Zwergdrosera. Leider blühten die Pflanzen zur Zeit unseres Besuchs nicht, so dass wir die orangefarbenen Blüten leider nicht zu Gesicht bekamen. Die letzte Karnivore, die wir dort finden konnten war Drosera collina, ein weiterer Vertreter aus dem Drosera erythrorhiza-Komplex. Der Abstecher in diesen Feldweg hatte sich also doch noch gelohnt!


Drosera collina, Drosera platystigma und Drosera rosulata


Das nächste Ziel war eine Stelle am Highway an der Byblis gigantea vorkommen soll. Die Stelle zu finden war dank meines GPS kein größeres Problem.

Drosera stolonifera
Die ersten Pflanzen, die uns ins Auge fielen waren Drosera stolonifera. Die Pflanzen waren schön dunkelrot gefärbt und standen zum Teil in voller Blüte. Daneben wuchsen auch einige Drosera hyperostigma und Drosera macrantha. Wir verbrachten einige Zeit mit den Pflanzen, bevor wir weiter nach Byblis gigantea suchten.

Es sollte etwas dauern, bis die ersten Byblis gigantea gefunden hatten. Die Pflanzen hatten nach dem Winter gerade wieder mit dem Neuaustrieb begonnen und waren daher noch recht klein und unscheinbar und daher leicht zu übersehen. Über den Standort der Pflanzen waren wir dann sehr überrascht.

Byblis gigantea
Unsere Vorstellung war, dass wir die Pflanzen an relativ trockenen Stellen finden würden. Tatsächlich standen sie aber in einem sehr nassen und sumpfigen Untergrund, teilweise standen die Pflanzen sogar etwas unter Wasser. Leider können wir nicht sagen, ob das typisch für die Jahreszeit ist, oder nur an diesem einen Tag so war. Ebenso kennen wir die Bedingungen im Sommer leider nicht.

Neben den bereits erwähnten Pflanzen fanden wir an diesem Standort noch Drosera gigantea, Drosera menziesii und Drosera rosulata.


Drosera macrantha, Drosera hyperostigma und Drosera rosulata


Im Vorfeld der Reise hatten wir noch eine Stelle entlang des Highways genannt bekommen, die wir uns unbedingt anschauen sollten. Dort hofften wir auf die ersten blühenden Utricularia zu treffen.

Drosera gigantea
Am frühen Nachmittag erreichten wir die Stelle.

Wir bogen auf einen kleinen Waldweg ab. Bereits aus dem Auto heraus konnten wir weitere Drosera stolonifera, sowie Drosera macrantha und Drosera pallida erkennen. Die Pflanzen waren an dieser Stelle nicht so schön rot gefärbt wie am Standort zuvor. Dies lag vermutlich daran, dass es an dieser Stelle durch die hohe Vegetation bedingt, deutlich dunkler war. Wir fuhren durch den Wald, bis wir eine Lichtung erreichten. Wir standen nun vor einer Sandfläche mitten im Wald. In der Ferne konnten wir regelrechte Felder von Drosera gigantea finden. Die Lichtung war sehr sandig und feucht. Drosera gigantea wuchs in der Regel an den nassesten Stellen dieses Standorts.

Auf der offenen, sehr sandigen Fläche fanden wir dann schließlich die ersten Utricularia. Es handelte sich um Utricularia multifida, die in einem recht großen Bestand die Fläche bedeckten. Die kleinen, pinken Blüten waren in der Form sehr variabel.

Utricularia tenella
Zwischen den Utricularia multifida konnten wir hier und da noch einige Blüten der sehr kleinen Art Utricularia tenella finden.

Drosera menziesii kommt dort ebenfalls in größeren Beständen vor. Diese Pflanze wächst allerdings eher an den trockeneren Stellen dieses Standorts. Da die Pflanzen an diesem Tag in voller Blüte standen konnten wir sie recht gut bereits von etwas Entfernung aus sehen. Daneben fanden wir an diesen Stellen noch einige Drosera rosulata und Drosera glanduligera.

Nachdem wir uns alles genau angeschaut hatten machten wir uns langsam auf den Rückweg zum Auto. Dabei entdeckte Nicole noch eine Blüte von Utricularia petertaylorii. Uns war bekannt, dass es diese Pflanze dort auch geben soll, allerdings hatten wir nicht mehr damit gerechnet, sie noch zu finden. Wir suchten nun nach weiteren Blüten dieser Art, konnten aber außer dieser einen keine weitere finden. Ein Freund von uns war einige Wochen später auch an dieser Stelle und fand dort ein komplett entgegengesetztes Bild!

Utricularia petertaylorii
Utricularia multifida war praktisch weg und durch einen Massenbestand an Utricularia petertaylorii ersetzt. Leider wissen wir nicht, ob diese beiden Pflanzen tatsächlich um ein paar Wochen abweichende Blütezeiten haben oder ob dies reiner Zufall war.

Wir machten dort noch eine kleine Pause um etwas zu Essen, bevor wir weiter in Richtung Hyden fuhren. Die kommende Strecke war nicht mehr sonderlich spannend. Sie führte durch den Weizengürtel, die Gegend war daher recht eintönig und durch riesige Getreidefelder geprägt. Von der ursprünglichen Vegetation ist dort leider nicht mehr viel erhalten. Zudem ging es 250 Kilometer kurvenlos geradeaus.

Mittlerweile war es schon recht spät geworden. Wir überlegten uns daher, vielleicht doch bereits in Kondinin, etwa 60 Kilometer vor Hyden zu übernachten. Nach einigem hin und her und einigen Bedenken entschlossen wir uns dazu, doch nach Hyden zu fahren. Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte!

Wir kamen am Abend in Hyden an und wollten eigentlich nur einen gemütlichen Abend dort verbringen. Leider sagte die Dame vom Caravanpark, dass wir dort keine Cabin bekommen können, da alles bereits belegt sei. Auf die Frage, wo man denn in der Nähe übernachten könne bekamen wir das etwa 120 Kilometer weiter entfernte Lake King oder das 60 Kilometer zurückliegende Kondinin genannt.

Hauptstraße von Kondinin
Aus ihrer Sicht war das beides um die Ecke und kein Problem. Man denkt dort in ganz anderen Dimensionen, als wir das aus Europa gewohnt sind. Wir entschieden uns dann schließlich nach Kondinin zurückzufahren. Zum Glück war die Frau so nett und rief im dortigen Motel kurz an um nachzufragen, ob denn dort etwas frei sein. Zum Glück konnten wir dort etwas bekommen.

Im Motel fanden wir dann noch eine Überraschung. Hinter der Eingangstür zu einem unserer Apartments saß eine Rotrückenspinne (Latrodectus hasseltii). Diese Spinne gehört zur Familie der Echten Witwen, ein Biss dieser Spinne soll sehr starke Schmerzen in der Bauchgegend verursachen. Auch Lähmungserscheinungen sind bekannt. Bei gesunden Menschen führt das zwar in der Regel nicht zum Tod, aber verzichten kann man darauf sicher auch. Die Krankenhäuser dieser Gegend halten alle ein entsprechendes Antiserum bereit, welches im Falle eines Bisses dringend verabreicht werden sollte.

Da wir mit solchen Tieren bisher keinerlei Erfahrungen hatten überlegten wir einige Zeit, was wir denn nun tun könnten. Schließlich schien es uns das Beste zu sein, an der Rezeption zu fragen. Die Dame an der Rezeption bewaffnete sich mit einem "Insektenspray" und machte sich auf dem Weg in unser Zimmer. Als sie sich das Tier anschaute und uns bestätigte, dass es wirklich eine solche Spinne ist, machte sie sich an die Bekämpfung. Das Insektenspray stellte sich als eine Art Bauschaum heraus. Sie übersprühte damit einfach das Tier, wartete, bis der Schaum ausgehärtet war und zog ihn schließlich mitsamt dem Tier von der Wand. Sie durchsuchte noch schnell die anderen Räume, wurde aber nicht mehr fündig.

Angegliedert an dem Motel befand sich eine kleine Gaststätte. Dort verbrachten wir den Abend, bevor wir müde zu Bett gingen. Ein sehr ereignisreicher Tag lag hinter uns.

Bilder dieses Tages

<i>Caladenia</i> sp.</i> - Brookton Highway <i>Drosera pallida</i> - Brookton Highway <i>Stylidium</i> sp.</i> - Brookton Highway
Caladenia sp. - Brookton Highway Drosera pallida - Brookton Highway Stylidium sp. - Brookton Highway
 
<i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway <i>Drosera platystigma</i> - Brookton Highway <i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway
Drosera rosulata - Brookton Highway Drosera platystigma - Brookton Highway Drosera rosulata - Brookton Highway
 
<i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway Brookton Highway <i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway
Drosera rosulata - Brookton Highway Brookton Highway Drosera rosulata - Brookton Highway
 
<i>Xanthorrhoea</i> sp.</i> - Brookton Highway <i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway <i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway
Xanthorrhoea sp. - Brookton Highway Drosera rosulata - Brookton Highway Drosera rosulata - Brookton Highway
 
<i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway <i>Drosera platystigma</i> - Brookton Highway <i>Drosera collina</i> - Brookton Highway
Drosera rosulata - Brookton Highway Drosera platystigma - Brookton Highway Drosera collina - Brookton Highway
 
<i>Drosera collina</i> - Brookton Highway <i>Drosera collina</i> - Brookton Highway <i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway
Drosera collina - Brookton Highway Drosera collina - Brookton Highway Drosera stolonifera - Brookton Highway
 
<i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway <i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway <i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway
Drosera stolonifera - Brookton Highway Drosera stolonifera - Brookton Highway Drosera stolonifera - Brookton Highway
 
<i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway <i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway <i>Drosera stolonifera</i> - Brookton Highway
Drosera stolonifera - Brookton Highway Drosera stolonifera - Brookton Highway Drosera stolonifera - Brookton Highway
 
<i>Drosera macrantha</i> - Brookton Highway <i>Drosera hyperostigma</i> - Brookton Highway <i>Drosera gigantea</i> - Brookton Highway
Drosera macrantha - Brookton Highway Drosera hyperostigma - Brookton Highway Drosera gigantea - Brookton Highway
 
<i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway <i>Byblis gigantea</i> - Brookton Highway <i>Byblis gigantea</i> - Brookton Highway
Drosera menziesii - Brookton Highway Byblis gigantea - Brookton Highway Byblis gigantea - Brookton Highway
 
<i>Byblis gigantea</i> - Brookton Highway <i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway <i>Drosera gigantea</i> - Brookton Highway
Byblis gigantea - Brookton Highway Drosera rosulata - Brookton Highway Drosera gigantea - Brookton Highway
 
<i>Drosera gigantea</i> - Brookton Highway <i>Utricularia multifida</i> - Brookton Highway <i>Drosera gigantea</i> - Brookton Highway
Drosera gigantea - Brookton Highway Utricularia multifida - Brookton Highway Drosera gigantea - Brookton Highway
 
<i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway <i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway <i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway
Drosera rosulata - Brookton Highway Drosera menziesii - Brookton Highway Drosera menziesii - Brookton Highway
 
<i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway <i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway <i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway
Drosera menziesii - Brookton Highway Drosera menziesii - Brookton Highway Drosera menziesii - Brookton Highway
 
<i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway <i>Utricularia tenella</i> - Brookton Highway <i>Utricularia tenella</i> - Brookton Highway
Drosera menziesii - Brookton Highway Utricularia tenella - Brookton Highway Utricularia tenella - Brookton Highway
 
<i>Drosera rosulata</i> - Brookton Highway <i>Drosera nitidula</i> - Brookton Highway <i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway
Drosera rosulata - Brookton Highway Drosera nitidula - Brookton Highway Drosera menziesii - Brookton Highway
 
<i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway <i>Drosera gigantea</i> - Brookton Highway <i>Drosera menziesii</i> - Brookton Highway
Drosera menziesii - Brookton Highway Drosera gigantea - Brookton Highway Drosera menziesii - Brookton Highway
 
Brookton Highway <i>Xanthorrhoea</i> sp.</i> - Brookton Highway <i>Utricularia multifida</i> - Brookton Highway
Brookton Highway Xanthorrhoea sp. - Brookton Highway Utricularia multifida - Brookton Highway
 
<i>Drosera glanduligera</i> - Brookton Highway <i>Utricularia petertaylorii</i> - Brookton Highway <i>Utricularia petertaylorii</i> - Brookton Highway
Drosera glanduligera - Brookton Highway Utricularia petertaylorii - Brookton Highway Utricularia petertaylorii - Brookton Highway
 
<i>Utricularia multifida</i> - Brookton Highway <i>Utricularia petertaylorii</i> - Brookton Highway <i>Utricularia petertaylorii</i> - Brookton Highway
Utricularia multifida - Brookton Highway Utricularia petertaylorii - Brookton Highway Utricularia petertaylorii - Brookton Highway
 
<i>Utricularia petertaylorii</i> - Brookton Highway <i>Utricularia petertaylorii</i> - Brookton Highway <i>Drosera glanduligera</i> - Brookton Highway
Utricularia petertaylorii - Brookton Highway Utricularia petertaylorii - Brookton Highway Drosera glanduligera - Brookton Highway
 
<i>Drosera macrantha</i> - Brookton Highway <i>Drosera macrantha</i> - Brookton Highway <i>Drosera macrantha</i> - Brookton Highway
Drosera macrantha - Brookton Highway Drosera macrantha - Brookton Highway Drosera macrantha - Brookton Highway
 
 Redback Spider - <i>Latrodectus hasselti</i> - Kondinin
 Redback Spider - Latrodectus hasselti - Kondinin