Startseite
Neues
Die Gattungen
Gesuche
Reiseberichte und Bilder
Bilder meiner Pflanzen
Karnivoren in der Natur
Naturfotografie
Gartenbilder
Literatur
Links
Kontakt
Sitemap
Impressum und Datenschutz
© Christian Dietz
2003-2021

Tag 5: Serra do Cipó

14.07.2015

Da wir an diesem Tag viel vor hatten wollten wir bereits um 07.30 Uhr frühstücken. Dies hatten wir auch mit unserer Unterkunft vereinbart. Als wir, typisch deutsch, pünktlich erschienen wurde gerade damit begonnen, das Frühstück aufzubauen.

unser Frühstückstisch
Während wir die ersten Sachen aßen wurde immer mehr aufgetischt, es schien kein Ende zu nehmen! In dieser Unterkunft war das Frühstück sehr reichhaltig. Von Kuchen über Brötchen, Wurst, Obst, frischen Säften und Käse bis hin zu Marmelade und Honig war alles dabei. Wir wurden von der Dame aus der Unterkunft aufgeklärt, dass es sich bei dem Honig und dem Käse um jeweils ganz besondere Sorten handelte, die für Minas Gerais typisch sind. Typischerweise isst man diesen Käse (Queijo-Minas) mit diesem Honig.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg in die Serra do Cipó. Zuvor wollten wir aber noch etwas Verpflegung für den Tag organisieren. In einer kleinen Bäckerei bestellten wir einige Brötchen für den Mittag. In Seelenruhe wurden sie zubereitet. Nachdem wir noch schnell eine Karte besorgt hatten ging es dann endlich los.

Carlos hatte für diesen Tag einen Standort ausgesucht, der etwas schneller zu erreichen war, als der am Tag zuvor. Es war kein Problem, diese Stelle zu finden. Wir parkten unser Auto und machten uns auf die Suche.

Die ersten Karnivoren, die wir fanden waren Drosera tentaculata. Die Pflanzen standen an einer sehr trockenen Stelle, teilweise in fast reinen Sand. Die trockene Umgebung dieser Pflanze überraschte uns.

Drosera tentaculata
Die Pflanzen waren schön rot ausgefärbt und standen in Blüte. Leider konnten wir keine offenen Blüten finden.

Wenig später fanden wir an einer leicht nassen Stelle, die ersten Utricularia. Es handelte sich dabei um Utricularia tricolor. In der Nähe konnten wir noch eine Gottesanbeterin beobachten.

Von nun an ging es Schlag auf Schlag. Die nächste Drosera-Art, die wir finden konnten war Drosera tomentosa var. tomentosa. Die Pflanzen waren gerade dabei, Blüten zu auszubilden. Die dicht behaarten Blüten machen die Identifikation der Pflanze sehr einfach. Sie wuchsen an recht nassen Stellen. Die knallroten Rosetten setzten sich deutlich vom Untergrund ab.

Als nächstes fanden wir einige Drosera communis. Wie Drosera tomentosa wächst diese Art meist an sehr feuchten Stellen. Die Pflanzen waren bereits verblüht.

Wir liefen nun immer weiter ins Gelände. Neben vielen anderen Pflanzen konnten wir wenige Zeit später Drosera hirtella var. hirtella finden. Damit hatten wir nicht mehr gerechnet, da diese Art dafür bekannt ist während der Trockenzeit eine Ruhepause, ähnlich Drosera cistiflora aus Südafrika, einzulegen.

Drosera hirtella
Umso mehr freuten wir uns! In unmittelbarer Nähe fanden wir dann noch einige Drosera tomentosa var. glabrata, die Varietät von Drosera tomentosa mit unbehaartem Blütenstiel. Zu guter Letzt fanden wir an dieser Stelle noch eine offene Blüte von Drosera hirtella var. hirtella!

Dies sollten noch lange nicht alle Karnivoren sein, die wir an diesem Standort zu sehen bekamen. Weiter ging es mit Drosera camporupestris, die an feuchteren Stellen wuchs. Drosera camporupestris wuchs an dieser Stelle zusammen mit weiteren Drosera tomentosa var. tomentosa, die wir im weiteren Verlauf der Wanderung noch häufiger finden konnten.

Nun zog allerdings erstmal ein kleiner Vogel seine Aufmerksamkeit auf sich. Auf einem Ast auf einem der wenigen vorhandenen Bäume saß eine Camposspottdrossel (Mimus saturninus). Sie war annähernd bewegungslos und ließ sich daher gut fotografieren. Leider war sie etwas weit weg um gute Fotos zu machen.

Dieses Gebiet weist eine derartige Dichte an Karnivoren auf, so dass man praktisch alle paar Meter etwas Neues findet. Die nächste Art lies daher nicht lange auf sich warten, es handelte sich hierbei um Utricularia nana. Diese Art besitzt nur sehr kleine Blüten, so dass sie nicht ganz einfach zu entdecken ist. Man muss schon sehr genau suchen, um die winzigen Blüten zu finden. Wir fanden noch eine weitere gelbblühende Art, bei der es sich um Utricularia subulata oder Utricularia triloba handeln müsste.


Utricularia nana, subulata(?) und tricolor

Die letzte Karnivore, die wir an diesem Standort gefunden haben ist Genlisea aurea var. aurea. Die großen gelben Blüten konnte man bereits gut aus der Ferne erkennen, sie bildeten teilweise richtige Felder aus.

Genlisea aurea var. minor
Nun machten wir uns auf den Rückweg zu unseren Autos. Es war mittlerweile bereits Mittag.

Auf dem Rückweg schauten wir uns hier und da noch die sehr interessanten Steine und Mineralien an, die auf und am Wegesrand lagen.

Etwa 13.10 waren wir am Auto zurück und machten dort eine Pause um unsere morgens erworbenen Brötchen zu essen, bevor wir weiter auf die Suche nach Karnivoren gingen. Carlos kannte eine Stelle in unmittelbarer Nähe,, an der Drosera spirocalyx wächst. Diese Pflanze wollte er uns gerne zeigen.

Wir aßen in Ruhe unsere Brötchen, ruhten uns noch etwas aus und fuhren dann zu der Stelle, die Carlos uns zeigen wollte. Den Einstieg zu dem Standort hatten wir schnell gefunden. Bereits nach kurzer Zeit hatten konnten wir auch schon die ersten Pflanzen von Drosera spirocalyx finden. Sie standen sehr trocken in fast reinem Sand. Oftmals bildeten sie dichte Klumpen aus. Einige der Pflanzen hatten bereits einen Blütenansatz.

Als letzten Standort für diesen Tag wollte Carlos uns gerne noch einen Standort mit Drosera quartzicola zeigen. Wir suchten mithilfe des GPS nun die Stelle. Dabei stellte es sich heraus, dass es sich um dieselbe Stelle handeln muss, wo wir morgens bereits waren, der Weg allerdings ein paar Kilometer weiter ins Gelände führte. Da es bereits etwa 16 Uhr war und somit absehbar, dass wir es vor Anbruch der Dunkelheit nicht bis zu den Pflanzen schaffen konnten, ließen wir das leider bleiben. Stattdessen machte Carlos den Vorschlag, uns noch etwas den Rio do Cipó, der für den Nationalpark namensgebend ist, anzuschauen.


der Rio do Cipó
Wir fuhren nun zum Eingang eines kleinen Parks, in dem man sich Teile des Rio Cipó anschauen konnte. Am Eingang wurde uns gesagt, dass bis 18 Uhr geöffnet sei. Es war mittlerweile bereits 16.30 Uhr, daher konnten wir uns nur noch einen recht kleinen Teil des Parks anschauen.

An dieser Stelle hatten wir mit Karnivoren nicht mehr gerechnet. Zu unserer Überraschung konnten wir am Flussufer aber dennoch ein paar wenige Utricularia, vermutlich U. subulata finden. Auf dem Rückweg aus dem Park fielen uns noch ein paar Blattschneiderameisen auf. Leider war es bereits dunkel, so dass wir sie lediglich mit Taschenlampen beobachten konnten. Das Fotografieren war entsprechend schwer. Die großen Soldaten waren besonders beeindruckend. Um kurz nach 18 Uhr hatten wir den Park auch schon verlassen.

Für das Abendessen hatten wir uns ein Restaurant in unserem kleinen Örtchen ausgesucht, das mit den Worten Churrasco warb. In der Hoffnung dort ein gutes Stück Fleisch zu erhalten gingen wir dort hin. Allerdings war der Ofen an diesem Abend nicht geheizt und unsere Hoffnung erfüllte sich nicht. Das Essen war dennoch recht lecker.

Den Abend verbrachten wir in unserer Unterkunft. Carlos bereitete uns Caipirinha zu und zeigte uns, wie man dieses Getränk ordnungsgemäß zubereitet.

Bilder dieses Tages

Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tentaculata</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tentaculata</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tentaculata - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tentaculata - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera tentaculata</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tentaculata</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera tentaculata - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tentaculata - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais  sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Utricularia tricolor</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Utricularia tricolor</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Fangschrecke - Serra do Cipó, Minas Gerais
Utricularia tricolor - Serra do Cipó, Minas Gerais Utricularia tricolor - Serra do Cipó, Minas Gerais Fangschrecke - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Fangschrecke - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Fangschrecke - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera communis</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera communis</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Vellozia</i> sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera communis - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera communis - Serra do Cipó, Minas Gerais Vellozia sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Lavoisiera</i> sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera hirtella</i> var.<i> hirtella</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Serra do Cipó, Minas Gerais Lavoisiera sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera hirtella var. hirtella - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera hirtella</i> var.<i> hirtella</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera hirtella</i> var.<i> hirtella</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera hirtella</i> var.<i> hirtella</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera hirtella var. hirtella - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera hirtella var. hirtella - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera hirtella var. hirtella - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera hirtella</i> var.<i> hirtella</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera hirtella</i> var.<i> hirtella</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Utricularia tricolor</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera hirtella var. hirtella - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera hirtella var. hirtella - Serra do Cipó, Minas Gerais Utricularia tricolor - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Utricularia subulata</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Utricularia subulata - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Cipo Canastero - <i>Asthenes luziae</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Cipo Canastero - <i>Asthenes luziae</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Utricularia tricolor</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Cipo Canastero - Asthenes luziae - Serra do Cipó, Minas Gerais Cipo Canastero - Asthenes luziae - Serra do Cipó, Minas Gerais Utricularia tricolor - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Genlisea aurea</i> var.<i> aurea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Genlisea aurea var. aurea - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Genlisea aurea</i> var.<i> aurea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Genlisea aurea</i> var.<i> aurea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Genlisea aurea</i> var.<i> aurea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Genlisea aurea var. aurea - Serra do Cipó, Minas Gerais Genlisea aurea var. aurea - Serra do Cipó, Minas Gerais Genlisea aurea var. aurea - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera communis</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Vellozia</i> sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera communis - Serra do Cipó, Minas Gerais Vellozia sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Genlisea aurea</i> var.<i> aurea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera tomentosa</i> var.<i> tomentosa</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Genlisea aurea var. aurea - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera tomentosa var. tomentosa - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Paepalanthus bromlioides</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Paepalanthus bromlioides</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Paepalanthus bromlioides - Serra do Cipó, Minas Gerais Paepalanthus bromlioides - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera montana</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera montana - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Drosera spirocalyx</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais Drosera spirocalyx - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Actinocephalus plyanthus</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Vellozia dendroides</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Serra do Cipó, Minas Gerais Actinocephalus plyanthus - Serra do Cipó, Minas Gerais Vellozia dendroides - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Vellozia</i> sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Vellozia</i> sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais <i>Vellozia</i> sp.</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais
Vellozia sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais Vellozia sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais Vellozia sp. - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Vellozia gigantea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Vellozia gigantea - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
<i>Vellozia gigantea</i> - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
Vellozia gigantea - Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais Serra do Cipó, Minas Gerais
 
Rio do Cipó - Serra do Cipó, Minas Gerais Rio do Cipó - Serra do Cipó, Minas Gerais Rio do Cipó - Serra do Cipó, Minas Gerais
Rio do Cipó - Serra do Cipó, Minas Gerais Rio do Cipó - Serra do Cipó, Minas Gerais Rio do Cipó - Serra do Cipó, Minas Gerais
 
 Blattschneiderameise - Serra do Cipó, Minas Gerais
 Blattschneiderameise - Serra do Cipó, Minas Gerais